Artikel

VDMA Forum Photonik präsentiert sich in neuem Licht

04.03.2013 | id:1140604

Forum Photonik informiert auf neuem Internetauftritt des VDMA über Schlüsseltechnologie Photonik und bündelt die Kompetenz von sieben Photonik-Fachzweigen.

Frankfurt am Main, 04. März 2013 – Das Forum Photonik im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) – der themenorientierte Zusammenschluss von sieben VDMA-Photonik-Fachzweigen – präsentiert in dem neuen digitalen Netzwerk des VDMA my.VDMA.org eine eigene Informationsplattform.

Modern, dynamisch, themenorientiert: zu Beginn des neuen Jahres präsentiert sich der VDMA mit einem komplett überarbeiteten Online-Auftritt. Denn das Internet ist heutzutage eines der wichtigsten Informationsmedien und der erste Eindruck einer Internetseite oft entscheidend für den Nutzer. Grund genug, um der Webseite einen neuen Anstrich zu verleihen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: das entstandene digitale Netzwerk my.VDMA.org strukturiert die enorme Themenvielfalt des Verbandes übersichtlich und bietet einen virtuellen Raum für vernetzte Information und Kommunikation. Mit diesem Bestreben will auch das Forum Photonik im VDMA die innovative Schlüsseltechnologie verstärkt „ins Licht rücken": mit der eigenen Informationsplattform photonik.vdma.org sollen nicht nur das Fachpublikum, sondern vor allem die breite Öffentlichkeit, Politik und Medien, potentielle Investoren und junge Nachwuchskräfte intensiver über das Technologiefeld Photonik und all seine aktuellen und zukünftigen Herausforderungen und Chancen unterrichtet werden.

Das neue Portal entdecken

Die Startseite des komplett zweisprachig (deutsch/englisch) gestalteten Photonik-Portals bietet einen Überblick auf aktuelle Pressemeldungen und Informationen der VDMA-Photonik-Fachzweige sowie anstehende Meetings, Workshops, Konferenzen oder Messen zum jeweiligen Fachgebiet. Einen tieferen Einblick in die Kernaktivitäten des Forums erhält man in drei Unterkategorien: in der Kategorie „Über Uns" stellen sich zunächst das Forum und das Technologiefeld Photonik sowie alle sieben, am Forum beteiligten, VDMA-Gliederungen vor. Unter „Wirtschaft" findet der Besucher nähere Informationen zu einer branchenübergreifenden Kampagne des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) mit den Photonik-Verbänden, die imagewirksam auf aktuelle und absehbare Wachstumsraten und Marktanteile im Weltmaßstab abzielt. Die dazu gemeinsam ins Leben gerufene und durch externe Beratung verstärkte „Arbeitsgruppe Marktforschung" bereitet derzeit eine neue Photonik-Branchenstudie vor, wobei die Ergebnisse erster Arbeitspakete im Mai diesen Jahres erstmals vorgestellt werden sollen. Dritte Kategorie ist das Thema „Forschung & Innovation": hier wird über die ebenfalls vom BMBF geförderte Nachwuchskampagne „Photonik Campus Deutschland" informiert, die unter Nutzung der Aktivitäten einer „Arbeitsgruppe Nachwuchs" branchenübergreifend von den relevanten Verbänden und der Industrie getragen wird. Auch Neuigkeiten von der europäischen Technologieplattform Photonics21 werden hier ebenso aktuell thematisiert, wie neue Förderbekanntmachungen des BMBF und Projektausschreibungen auf dem Gebiet Photonik.

Über das Forum Photonik im VDMA
Das Forum Photonik bündelt und vernetzt die bestehenden Kompetenzen und Ressourcen im VDMA auf einer themenorientierten Plattform. Zu den Akteuren im Forum zählen die VDMA-Organisationen: Deutsches Flachdisplayforum (DFF), die Fachabteilung Industrielle Bildverarbeitung, die Arbeitsgemeinschaft (AG) Laser und Lasersysteme für die Materialbearbeitung, der Fachverband (FV) Mikrotechniken- und komponenten, die AG Organische Elektronik (OE-A), die AG Photovoltaik-Produktionsmittel sowie der FV Productronic (Elektronikfertigung). Das Forum stützt sich auf einen Mitgliederkreis von über 500 Unternehmen und Forschungseinrichtungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette – hiervon sind rund 400 Mitglieder schwerpunktmäßig auf dem Gebiet der Photonik aktiv.

Haben Sie noch Fragen? Annika Löffler, VDMA Forum Photonik, Telefon 069 7560 8122, beantwortet sie gerne

Weitere Informationen finden Sie unter:
photonik.vdma.org
my.vdma.org
twitter.com/vdmaonline

Löffler, Annika
Löffler, Annika
Zurück
Ähnliche Artikel
Neuer "Branchenreport Photonik 2013" vorgestellt
 

15.08.2013

Neuer "Branchenreport Photonik 2013" vorgestellt

Wirtschaftsdaten einer Schlüsseltechnologie – Industrieverbände VDMA, Spectaris und ZVEI sowie das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) legen gemeinsame Branchenstudie Photonik vor. Solides Wachstum der Hightech-Branche seit 2005 trotz Finanzkrise.

Artikel anzeigen
VDMA bei der Photonik stark positioniert
 

06.03.2014

VDMA bei der Photonik stark positioniert

Auf dem "Photonik Kongress 2014" diskutierten Bundesforschungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka und BMWi-Staatssekretärin Brigitte Zypries mit Wirtschaft und Wissenschaft über die Zukunftstechnologie Photonik.

Artikel anzeigen
VDMA Forum Photonik startet durch - ambitionierte Agenda eröffnet neue Perspektiven
 

17.04.2013

VDMA Forum Photonik startet durch - ambitionierte Agenda eröffnet neue Perspektiven

VDMA Forum Photonik intensiviert mit breitem Kompetenzspektrum die Betreuung der Zukunftsbranche Photonik

Artikel anzeigen
LOPE-C 2013 etabliert sich als Marktplatz für gedruckte Elektronik
 

25.06.2013

LOPE-C 2013 etabliert sich als Marktplatz für gedruckte Elektronik

Die 5. LOPE-C hat sich als internationaler Marktplatz der gedruckten Elektronik etabliert: mit konkreten Anwendungen, erfolgreichen Geschäftsabschlüssen und einem intensiven Dialog zwischen Industrie, Wirtschaft und Forschung. Die internationale Fachmesse und Konferenz für organische und gedruckte Elektronik ging mit rund 1.800 Teilnehmern aus rund 40 Ländern sehr erfolgreich in München zu Ende. Das sind rund 20 Prozent mehr als im vergangenen Jahr.

Artikel anzeigen
Organische und gedruckte Elektronik kommt in Massenmärkten an
 

26.06.2013

Organische und gedruckte Elektronik kommt in Massenmärkten an

In mehr und mehr Massenprodukten kommt organische und gedruckte Elektronik zum Einsatz. Eine Vorreiterrolle nehmen hierbei die Automobil- und Pharmaindustrie, die Konsumelektronik sowie Verpackungshersteller ein.

Artikel anzeigen